Regionale Angebotskalkulation (Gas)

Bundesweit konkurenzfähige und margensichere Endkundentarife auf Knopfdruck kalkulieren

auch für die Energieart Strom verfügbar

Um kon­kur­renz­fä­hi­ge und trotz­dem ertrags­si­che­re Tari­fe für Ihre End­kun­den zu erstel­len, ist es ele­men­tar, dass Sie alle Kos­ten­be­stand­tei­le exakt ken­nen und ein­prei­sen – vor allem, wenn sie regio­nal unter­schied­lich aus­fal­len. So bestim­men Sie kom­for­ta­bel, in wel­cher Regi­on Sie wel­che Pro­duk­te zu wel­chem Preis anbie­ten kön­nen.

Mit der App Regio­na­le Ange­bots­kal­ku­la­ti­on (Gas) erhal­ten Sie auf Knopf­druck über­re­gio­na­le und kon­kur­renz­fä­hi­ge Tari­fe für Ihre Kun­den. Das Ergeb­nis wird Ihnen in Lis­ten­form ange­zeigt, mit der Mög­lich­keit, das Ergeb­nis zu fil­tern und zu durch­su­chen, wenn Sie ein­zel­ne Orte oder Regio­nen beson­ders inter­es­sie­ren. Hin­zu kommt die Mög­lich­keit, den Ergeb­nis­um­fang der Prei­se durch einen para­me­trier­ba­ren Clus­te­ring-Algo­rith­mus auf eine über­schau­ba­re Anzahl zu ver­dich­ten. Für die Wei­ter­ver­ar­bei­tung mit ande­ren Werk­zeu­gen steht eine Export­funk­ti­on als CSV-Datei zur Verfügung.

Funk­ti­ons­um­fang

Die App Regio­na­le Ange­bots­kal­ku­la­ti­on (Gas) kal­ku­liert Ziel­prei­se für die Gas­lie­fe­rung (für Tarif­kun­den) in Abhän­gig­keit von nicht beein­fluss­ba­ren Kos­ten (Netz­ent­gel­te, Abga­ben, Umla­gen), des Ein­kaufs­prei­ses und der Ver­triebs­kos­ten deutsch­land­weit als Mas­sen­kal­ku­la­ti­on. Die Berech­nung lässt sich dabei ziel­wert­ori­en­tiert, basie­rend auf einer spe­zi­fi­schen Mar­ge für einen kon­kre­ten Abnah­me­fall oder auch kos­ten­ba­siert durch­füh­ren. Hier­bei wer­den Auf­schlä­ge auf die indi­vi­du­el­len Gesamt­kos­ten ein­kal­ku­liert, die sämt­li­che Preis­kom­po­nen­ten ein­schließ­lich der Mar­gen unab­hän­gig vom kon­kre­ten Ver­brauch abbilden.

Die Ergeb­nis­se wer­den in Lis­ten­form dar­ge­stellt, kön­nen jedoch auch ein­zeln im Detail ange­zeigt wer­den. Der inte­grier­te Clus­te­ring-Algo­rith­mus ver­dich­tet die Ergeb­nis­men­ge der Prei­se auf eine para­me­trier­ba­re Anzahl von Prei­sen und ord­net den jewei­li­gen Clus­tern die ent­spre­chen­de Anzahl an Postor­ten zu. Die ver­dich­te­ten Prei­se wer­den dabei in die Ergeb­nis­lis­te integriert.

Zur Wei­ter­ver­ar­bei­tung der Ergeb­nis­lis­te steht eine Funk­ti­on zum CSV-Export zur Verfügung.

Eingabe/​Übergabe

Im ers­ten Schritt erfolgt die Aus­wahl von bereits defi­nier­ten Tari­fen oder die Anla­ge von Tari­fen mit den gewünsch­ten Eigen­schaf­ten und Kalkulationsvorgaben.

Dazu sind fol­gen­de Anga­ben vorzunehmen:

  • Pro­dukt­be­zeich­nung
  • Berech­nungs­me­tho­de (kos­ten­ba­siert oder fixer Grund­preis mit Zielmarge)
  • Spe­zi­fi­scher Abnah­me­fall, Anga­be der Jahresabnahmemenge
  • Aus­wahl, ob bei meh­re­ren Netz­be­trei­bern pro Post­ort nur der Haupt­netz­be­trei­ber berück­sich­tigt wer­den soll
  • Ein indi­vi­du­el­les Abga­ben­pro­fil, in dem die Höhe der Abga­ben vor­ge­ge­ben ist
  • Refe­renz­stich­tag, für den kal­ku­liert wer­den soll

In einem wei­te­ren Schritt kön­nen dann die Kom­po­nen­ten vor­ge­ge­ben wer­den, die in der Berech­nung des Tarifs Berück­sich­ti­gung fin­den sol­len. So kann defi­niert wer­den, für wel­chen Ver­brauchs­be­reich ein Tarif kal­ku­liert wird. Dar­über hin­aus kann fest­ge­legt wer­den, wel­che inter­nen Kos­ten (z. B. fixe und varia­ble Ver­triebs- und Gemein­kos­ten) und wel­che Mar­gen für die ein­zel­nen Preis­be­stand­tei­le berück­sich­tigt wer­den sol­len. Dazu ste­hen fol­gen­de Ein­ga­be­pa­ra­me­ter zur Verfügung:

  • Tarif gül­tig von
  • Tarif gül­tig bis
  • Kos­ten Arbeitspreis
  • Beschaf­fung
  • Mar­ge Arbeitspreis
  • Kos­ten Grundpreis
  • Mar­ge Grundpreis
  • Bio­gas­an­teil (zur Ermitt­lung der CO2-Abga­be ab 2021)

Dabei kön­nen die Anga­ben zu Kos­ten und Mar­gen in rela­ti­ven oder abso­lu­ten Wer­ten erfolgen.

Ver­ar­bei­tung

Die App Regio­na­le Ange­bots­kal­ku­la­ti­on (Gas) ermit­telt Ziel­prei­se in Abhän­gig­keit von Ziel­mar­gen, vor­ge­ge­be­nen Kos­ten für Ein­zel­preis­kom­po­nen­ten und Beschaf­fung sowie den ermit­tel­ten Fremdkosten.

Nach erfolg­ter Ein­ga­be wer­den für den ange­frag­ten Stich­tag auf Basis der vor­ge­ge­be­nen Para­me­ter und der ermit­tel­ten Fremd­kos­ten die Tari­fe für jeden deut­schen Post­ort ermit­telt. Das Ergeb­nis ent­hält nun die Preis­ele­men­te des kal­ku­lier­ten Tari­fes für jeden deut­schen Postort:

  • PLZ
  • Ort
  • Tarif­ge­biet
  • Markt­ge­biet
  • Tarif gül­tig von
  • Tarif gül­tig bis
  • Die Staf­fel­gren­zen des Netz­gent­gel­tes, von/​bis
  • Der berech­ne­te Grundpreis
  • Der berech­ne­te Arbeitspreis

Die Ergeb­nis­se wer­den als fil­ter­ba­re Lis­te ange­zeigt und kön­nen sor­tiert wer­den. Die Detail­in­for­ma­tio­nen zu jedem Post­ort kön­nen mit einem Maus­klick ange­zeigt wer­den. Hier wer­den alle Infor­ma­tio­nen, die zur Preis­bil­dung her­an­ge­zo­gen wur­den, ange­zeigt. Dar­über hin­aus ermög­licht die App den Export im CSV-Format.

Über eine zusätz­li­che Clus­ter­funk­ti­on kön­nen die postort­schar­fen Tari­fe – falls gewünscht – zu Preis­clus­tern zusam­men­ge­fasst werden.

Für die Bil­dung von Preis­clus­tern kön­nen unter­schied­li­che Vor­ga­ben sepa­rat für jeden Preis­be­stand­teil gemacht werden.

Dabei die­nen fol­gen­de Para­me­ter, die ein­zeln oder in Kom­bi­na­ti­on ver­wen­det wer­den kön­nen, als Basis der Clusterbildung:

  • Anzahl der gewünsch­ten Clus­ter und Metho­de der Clus­ter­wert­ermitt­lung (Ziel­preis­bil­dung z. B. aus Mit­tel­wert oder Median)
  • Fest­le­gung eines Wer­tes, auf des­sen Viel­fa­ches gerun­det wer­den soll und Run­dungs­me­tho­de (Auf­run­den oder Abrunden)

Wird nur die Anzahl der Clus­ter als Para­me­ter vor­ge­ge­ben, wird bei der Ver­ar­bei­tung der über­ge­be­ne Wer­te­be­reich in die gewünsch­te Anzahl an Stu­fen glei­cher Wei­te unter­teilt und der Ziel­preis gemäß Vor­ga­be der Metho­de zur Clus­ter­wert­ermitt­lung pro Clus­ter aus­ge­ge­ben. Clus­ter, denen kei­ne Wer­ter zuge­ord­net wer­den kön­nen, wer­den in der Aus­ga­be nicht aufgeführt.

Wird optio­nal ein Wert vor­ge­ge­ben, auf des­sen Viel­fa­ches gerun­det wer­den soll, wer­den die Wer­te (falls kein Clus­ter erstellt wur­de) bzw. Wer­te der Clus­ter­stu­fen (falls ein Clus­ter erstellt wur­de) den gerun­de­ten Wer­ten zuge­ord­net. Alle Wer­te bzw. Clus­ter­stu­fen, die auf den glei­chen Wert gerun­det wer­den sol­len, wer­den zu einer Clus­ter­stu­fe zusammengefasst.

Die so gebil­de­ten Clus­ter und deren Prei­se wer­den für jede Preis­kom­po­nen­te ein­zeln ausgegeben.

Bei Anwen­dung der geclus­ter­ten Prei­se wer­den die­se wie­der den jewei­li­gen Postor­ten zuge­ord­net. Die Ergeb­nis­lis­te wird dabei um die Werte

  • Clus­ter­wert des Grundpreises
  • Clus­ter­wert des Arbeitspreises

ergänzt.

Ver­wen­dung der App in Prozessen

Die App Regio­na­le Ange­bots­kal­ku­la­ti­on (Gas) wird im gleich­na­mi­gen Pro­zess und um wei­te­re Apps ergän­zend ver­wen­det. Bei ent­spre­chen­der Lizen­zie­rung ste­hen dann nach der Kal­ku­la­ti­on zusätz­li­che Apps zur Wett­be­werbs­be­trach­tung zur Ver­fü­gung. Apps zur Opti­mie­rung des kal­ku­lier­ten Ergeb­nis­ses run­den den Pro­zess ab. Auch eine Betrach­tung der zu erzie­len­den Roh­mar­gen nach der wett­be­werbs­ori­en­tier­ten Tarif­op­ti­mie­rung für einen bestimm­ten Abnah­me­fall steht zur Verfügung.

Kon­kret kön­nen fol­gen­de Apps zusätz­lich für die­sen Pro­zess gebucht wer­den: Regio­na­ler Tarif­ver­gleich (Gas), Stand­ort­ba­sier­ter Tarif­ver­gleich (Gas), Regio­na­le Posi­ti­ons­ana­ly­se (Gas), Tarif­op­ti­mie­rung Wett­be­werb (Gas), Regio­na­le Roh­mar­gen­ana­ly­se (Gas).

Verwandte Produkte

Ihre Ansprechpartner

Kontakt
Roland hambach
Alexander linzen
Andre kuepper

Sprechen Sie mit unseren Experten

Lassen Sie sich unverbindlich beraten, wie auch Ihre Geschäftsprozesse mit dem ene't Navigator® optimiert werden können. Wir zeigen Ihnen individuelle Lösungsansätze und entwickeln gemeinsam mit Ihnen eine Strategie, wie Sie Ihr Tagesgeschäft plattformgestützt optimieren können.

Go to top of page