Webservicepaket Mehr- und Mindermengenpreisermittlung (Strom/Gas)

Mit dem Webservicepaket Mehr- und Mindermengenpreisermittlung (Gas) können die monatlich veröffentlichten Preise für die Differenzenzwischen den bilanzierten und den tatsächlich abgerechneten Verbräuchen für einen beliebigen Monat ermittelt werden. Damit können Rechnungen, die seit April 2016 vom zuständigen Netzbetreiber an die Energielieferanten verschickt werden, auf Richtigkeit geprüft und möglicherweise enthaltene Fehler aufgedeckt werden.

Funk­ti­ons­um­fang

Mit dem Web­ser­vice­pa­ket Mehr- und Min­der­men­gen­preis­er­mitt­lung (Gas) kön­nen die Abrech­nungs­prei­se für Mehr- und Min­der­men­gen in einem belie­big vor­ge­ge­be­nen Monat ermit­telt wer­den. Der gewünsch­te Zeit­raum sowie der Abrech­nungs­typ (RLM/SLP) und das Markt­ge­biet wer­den dazu an die Schnitt­stel­le des Web­ser­vice über­tra­gen, der den ange­for­der­ten Preis zurück­gibt. Für jede Ein­ga­be gibt der Web­ser­vice eine Rück­mel­dung, ob der ange­for­der­te Preis gefun­den oder nicht gefun­den wer­den konnte.

Ein­ga­be

Zur Abfra­ge eines Prei­ses wer­den Anwen­dungs­mo­nat“ und „-jahr“ sowie die Bilan­zie­rungs­me­tho­de“ und der Markt­ge­biets­code“ des betrof­fe­nen Markt­ge­biets an die Schnitt­stel­le des Web­ser­vice­pa­kets übertragen.

Ver­ar­bei­tung

Anhand der über­ge­be­nen Infor­ma­tio­nen greift das Web­ser­vice­pa­ket auf die Preis­da­ten­bank zu und lie­fert das Ergeb­nis an den Auf­ru­fer zurück. Wenn für die ange­ge­be­ne Lie­fer­si­tua­ti­on kein Preis gefun­den wird, erfolgt eine ent­spre­chen­de Meldung.

Aus­ga­be

Das Web­ser­vice­pa­ket lie­fert den Preis des betrof­fe­nen Zeit­raums und Markt­ge­biets in ct/​kWh zurück, sofern er ermit­telt wer­den kann. Auch Anwen­dungs­mo­nat und ‑jahr wer­den als Zahl zurück­ge­ge­ben. Zudem erfolgt eine Sta­tus­mel­dung, wenn eine Abfra­ge nicht erfolg­reich war.

Das Web­ser­vice­pa­ket wur­de nach dem REST­ful-Para­dig­ma ent­wi­ckelt. Der Archi­tek­tur­stil REST (Rep­re­sen­ta­tio­nal Sta­te Trans­fer) ermög­licht eine platt­form­un­ab­hän­gi­ge Maschi­ne-zu-Maschi­ne-Kom­mu­ni­ka­ti­on. Es kom­men aus­schließ­lich stan­dar­di­sier­te HTTP-Metho­den zum Ein­satz, inner­halb derer Daten in unter­schied­li­chen For­ma­ten und Struk­tu­ren aus­ge­lie­fert wer­den können.

Zugangs­vor­aus­set­zun­gen

Ihre Ansprechpartner

Kontakt
Roland hambach
Alexander linzen
Andre kuepper

Sprechen Sie mit unseren Experten

Lassen Sie sich unverbindlich beraten, wie auch Ihre Geschäftsprozesse mit dem ene't Navigator® optimiert werden können. Wir zeigen Ihnen individuelle Lösungsansätze und entwickeln gemeinsam mit Ihnen eine Strategie, wie Sie Ihr Tagesgeschäft plattformgestützt optimieren können.

Go to top of page