FAQ

Was bewirken die optionalen Felder „Benutzungsstunden“ und „Zähler“ in der Bündelkalkulation (Strom)?

Die Angabe der „Benutzungsstunden“ dient dazu, bei einer unterjährigen Berechnung die richtige Preisbasis zu bestimmen. Die Kalkulation wendet bei Eingabe eines Wertes die vom Anwender vorgegebene Benutzungsdauer an und übersteuert damit die automatische Berechnung aus den für „Wirkarbeit (HT bzw. NT)“ und „Leistungsspitze“ eingegebenen Werten.

Liegt bei­spiels­wei­se bei einer monat­li­chen Betrach­tung die errech­ne­te jähr­li­che Benut­zungs­dau­er über 2.500 Stun­den, der Anwen­der gibt aber eine Benut­zungs­dau­er von unter 2.500 Stunden/​Jahr ein – da zum Bei­spiel erfah­rungs­ge­mäß im wei­te­ren Ver­lauf hohe Leis­tungs­spit­zen hin­zu­kom­men –, dann wird mit den Prei­sen unter­halb 2.500 Stunden/​Jahr gerech­net. Lässt man dage­gen das Feld leer, ent­fernt die Spal­te oder ord­net sie im Map­ping kei­nem inter­nen Berech­nungs­feld zu, wird stets mit den ein­ge­ge­be­nen Arbeits- und Leis­tungs­wer­ten gerechnet.

Mit dem Feld Zäh­ler“ ergibt sich die Mög­lich­keit, die Ent­gel­te für unter­schied­li­che oder vom Pro­fil abwei­chen­de Zäh­ler zu kal­ku­lie­ren. Ursprüng­lich wur­de die­ser über die Zäh­ler­art auto­ma­tisch ermit­telt. Über das optio­na­le Feld kann nun aus­ge­wählt wer­den, wel­cher Zäh­ler in der zu kal­ku­lie­ren­den Markt­lo­ka­ti­on kon­kret vor­han­den ist (z. B. Maxi­mum­zäh­ler etc.). Gibt man kei­nen Wert ein, ent­fernt das Feld oder ord­net es im Map­ping kei­ner Berech­nung zu, greift die bis­he­ri­ge Logik und der im zugrun­de lie­gen­den Pro­fil übli­cher­wei­se genutz­te Zäh­ler wird verwendet.

Kontakt
Roland hambach
Alexander linzen
Andre kuepper

Sprechen Sie mit unseren Experten

Lassen Sie sich unverbindlich beraten, wie auch Ihre Geschäftsprozesse mit dem ene't Navigator® optimiert werden können. Wir zeigen Ihnen individuelle Lösungsansätze und entwickeln gemeinsam mit Ihnen eine Strategie, wie Sie Ihr Tagesgeschäft plattformgestützt optimieren können.

Go to top of page